Über uns

Die Gastro-Liga und ihr Vorstand

Prof. Dr. med. Wolfgang Fischbach (Vorsitzender)

ist ehem. Chefarzt der Medizinischen Klinik II und der Klinik für Palliativmedizin am Klinikum Aschaffenburg, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Würzburg. Er war auch langjähriger Ärztlicher Direktor des Klinikums Aschaffenburg und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten 2003 sowie Präsident der Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern e. V. 2009.

Zu seinen Arbeits- und Forschungsschwerpunkten zählen u. a. die Behandlung aller Tumoren des Magen-Darm- und Verdauungstraktes, die Refluxkrankheit, die Ulkuskrankheit, Helicobacter pylori Infektionen, chronisch entzündliche Darmerkrankungen sowie das gesamte Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Endoskopie des Magen-Darm-Traktes. Für die gastrointestinalen Lymphome ist das Klinikum deutsches und europäisches Referenzzentrum.

Prof. Dr. med. Wolfgang Fischbach
Medizinische Klinik II
Klinikum Aschaffenburg
Am Hasenkopf
D-63739 Aschaffenburg
www.klinikum-aschaffenburg.de

Prof. Dr. med. Gerald Holtmann (Stv. Vorsitzender)

ist Gastroenterologe mit einem wissenschaftlichen Schwerpunkt auf dem Gebiet der Neurogastroenterologie. Seit 2011 ist er Direktor des Department of Gastroenterology & Hepatology am Princess Alexandra Hospital In Brisbane, Queensland, Australien. Zudem ist er als Associate Dean Clinical der Faculty of Health Sciences an der University of Queensland für die klinischen Bereiche der Medizin und aller übrigen Fächer (z.B. Zahnmedizin, Pflege, Physiotherapie) zuständig.

Prof. Dr. med. Gerald Holtmann
Department of Gastroenterology & Hepatology
Princess Alexandra Hospital, Brisbane
University of Queensland
Faculty of Health Sciences
Ipswich Rd
Brisbane, Woolloongabba, QLD 4102
AUSTRALIA
E-Mail: gerald_holtmann@health.qld.gov.au

Prof. Dr. med. Joachim F. Erckenbrecht (Stv. Vorsitzender)

ist ehem. Chefarzt der Klinik für Innere Medizin mit Gastroenterologie und Onkologie am Florence-Nightingale Krankenhaus in Düsseldorf.

Zu seinen Arbeits- und Forschungsschwerpunkten zählen u.a. die Diagnostik und Behandlung von gastrointestinalen Motilitätserkrankungen und Erkrankungen durch Störungen des enterischen Nervensystems. Weitere Schwerpunkte der Klinik sind u.a. die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und die Tumorerkrankungen des Gastrointestinaltraktes.

Prof. Dr. med. J. F. Erckenbrecht
ehem. Medizinische Klinik, Kaiserswerther Diakonie Düsseldorf
joachim.erckenbrecht[at]gmail.com

Prof. Dr. med. Thomas Frieling (Beisitzer)

ist seit 2000 Direktor der Med. Klinik II, Innere Medizin mit Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie, Neurogastroenterologie, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am HELIOS Klinikum Krefeld.

Ärztliche und wissenschaftliche Tätigkeit an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und an der Ohio State University, USA. „Fellow in Gastroenterology“ (2006) nach den Kriterien des European Board of Gastroenterology (EUMS). Erwerb der Teilgebietsbezeichnungen „Proktologie“, „Palliativmedizin“ und „Medikamentöse Tumortherapie“ an der Ärztekammer Nordrhein. Veröffentlichung von mehr als 250 Original-, Übersichtsarbeiten bzw. Monographien, Lehr- und Handbuchbeiträge, Träger mehrere Wissenschaftspreise. Bezirksdelegierter des Bundes Deutscher Internisten (BDI), Sekretär und Mitorganisator der 186. Jahrestagung 2011 der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin (RWGIM), Mitglied im Beirat der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS), stellv. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Leitender Gastroenterologischer Krankenhausärzte (ALGK) und Tagungspräsident der Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW 2011. Prof. Frieling ist Gründer und Vorsitzender der Stiftung für Neurogastroenterologie.

Prof. Dr. med. Thomas Frieling
Medizinische Klinik II
HELIOS Klinikum Krefeld
Lutherplatz 40
D-47805 Krefeld
www.helios-kliniken.de/klinik/krefeld

Prof. Dr. med. Franz Hartmann (Beisitzer)

Ärztliche und wissenschaftliche Tätigkeit an den Universitäten Tübingen und San Francisco. Langjähriger Chefarzt und ärztlicher Direktor der Katharina Kasper Kliniken in Frankfurt, seit  Okt. 2012 a.D.. Ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie. Schwerpunkt der wissenschaftlichen und ärztlichen Tätigkeit im Bereich der Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen. Berufspolitisches Engagement bei der Arbeitsgemeinschaft Leitender Gastroenterologischer Krankenhausärzte (ALGK). Z.Zt. Vorsitzender des Bundesverbandes Gastroenterologie Deutschland (BVGD).

Prof. Dr. med. Franz Hartmann
Schöne Aussicht 4
D-65779 Kelkheim

Prof. Dr. med. Thomas Seufferlein (Beisitzer)

Klinik für Innere Medizin I
(Gastroenterologie, Endokrinologie,
Stoffwechsel, Ernährungswissenschaften,
Nephrologie)
Zentrum für Innere Medizin
Universitätsklinikum Ulm
Albert Einstein Allee 23
D-89081 Ulm
www.uniklinik-ulm.de

PD. Dr. med. Birgit Terjung (Beisitzerin)

Frau Priv. Doz. Dr. med. Birgit Terjung ist Chefärztin der Abteilung für Innere Medizin-Gastroenterologie und Ärztliche Direktorin an der Betriebsstätte St. Josef-Hospital der GFO Kliniken Bonn.
 
Zu ihren klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkten gehören insbesondere die Diagnostik und Therapie von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, der Reizdarm und autoimmune Lebererkrankungen. Sie ist als Hochschullehrerin an der Universität Bonn tätig.

PD Dr. med. Birgit Terjung
GFO Kliniken Bonn
Betriebsstätte St. Josef Hospital Bonn
Hermannstraße 37
D-53225 Bonn
www.krankenhaus-bonn.de

Stefanie Pranschke-Schade (Schatzmeisterin)

Rechtsanwältin und Mediatorin
Fachanwältin für Medizinrecht
Broglie, Schade & Partner GBR
Rechtsanwälte
Sonnenberger Str. 16
D-65193 Wiesbaden
E-Mail: schade@arztrecht.de
www.arztrecht.de

PD Dr. med. Christian P. Pox (Schriftführer)

ist Chefarzt der Medizinischen Klinik des Krankenhaus St. Joseph-Stift in Bremen.

Zu seinen Arbeits- und Forschungsschwerpunkten zählen u.a. Diagnostik und Behandlung von Tumoren des Verdauungstrakts insbesondere des Dickdarms, die Dickdarmkrebsvorsorge sowie die Betreuung von Patienten mit hereditären Darmkrebserkrankungen.

PD Dr. med. Christian Pox
Medizinische Klinik
Krankenhaus St. Joseph-Stift
Schwachhauser Heerstraße 54
D-28209 Bremen

www.sjs-bremen.de

PD Dr. med. Sebastian Haag, MSc (kooptiert)

ist niedergelassener Gastroenterologe in einer grossen Schwerpunktpraxis in Wiesbaden. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte am Universitätsklinikum Essen umfassten das Gebiet der Epidemiologie, sowie Pathophysiologie funktioneller Magen-Darmerkrankungen. In den letzten Jahren stellten chronisch-entzündliche Darmerkrankungen einen weiteren Arbeitsschwerpunkt dar. Er ist an der Universität Essen habilitiert und als Hochschullehrer tätig.

PD Dr. med. Sebastian Haag, MSc
Gastro-Praxis
Langenbeckplatz 2
D-65189 Wiesbaden
www.gastropraxis-wiesbaden.de

Prof. Dr. med. Axel Holstege (kooptiert)

ist ehem. Chefarzt der Medizinischen Klinik 1 und ärztlicher Direktor des Klinikums Landshut gemeinnützige GmbH. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören die Hepatologie, chronisch entzündliche Darmerkrankungen und gastrointestinale Tumoren.

Prof. Dr. med. Axel Holstege
Klinikum Landshut gGmbH
Robert-Koch-Str. 1
D-84034 Landshut
www.klinikum-landshut.de

Prof. Dr. med. Ahmed Madisch (kooptiert)

Prof. Dr. med. Ahmed Madisch
Gastroenterologie, Interventionelle Endoskopie und Diabetologie
KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus
Stadionbrücke 4
D-30459 Hannover
www.krh.eu

Prof. Dr. med. habil Dr. h.c. mult. Peter Malfertheiner (kooptiert)

ist Professor der Medizin und seit 1995 Direktor der Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie an der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind: H. pylori Infektion und Folgeerkrankungen, Magenkarzinom sowie Erkrankungen des Pankreas und das Hepatozelluläre Karzinom. Er ist Gründungsmitglied der Europäischen Helicobacter pylori Study Group (EHSG). Er war Präsident der European Association for Gastroenterology, Endoskopie und Ernährung (EAGEN) und der Deutschen Gesellschaft für Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS). Er ist ehemaliger Vorsitzender der United European Gastroenterology Federation (UEGF) und des UEGF Education Committee und aktuell Direktor der europaweiten Postgraduierten Fortbildungen der EAGEN. Er ist Herausgeber der Zeitschrift Digestive Diseases und Mitglied des Editorial Boards von vielen nationalen und internationalen Zeitschriften.

Prof. Dr. med. habil. Dr. h.c. mult. Peter Malfertheiner
Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität
Universitätsklinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie
Leipziger Str. 44
D-39120 Magdeburg
www.med.uni-magdeburg.de



Bankverbindung:



Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Mannheim
Kontonummer: 29 47 846
BLZ: 300 606 01

Sitz:

Wiesbaden, VR-Nr.: 2640

Geschäftsstelle:

Gastro-Liga e.V.
Friedrich-List-Str. 13
35398 Gießen
Tel.: 06 41 - 9 74 81 - 0
Fax: 06 41 - 9 74 81 -18
E-Mail: geschaeftsstelle@gastro-liga.de

Leiter der Geschäftsstelle: Prof. Dr. med. Joachim F. Erckenbrecht

Mitglieder - Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden