Unser Service

Der informierte Patient: Hilfe zur Selbsthilfe bei Verdauungskrankheiten

Präsentation erschienen zum
Magen-Darm-Tag 2011, 05.11.2011
erstellt von:

Dr. S. Haag, MSc
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie
Universitätsklinikum Essen

Prof. Dr. Gerald Holtmann, MBA
Princess Alexandra Hospital Brisbane
University of Queensland, Australien

im Auftrag der Gastro-Liga e.V.

Der informierte Patient: Hilfe zur Selbsthilfe bei Verdauungskrankheiten

Folie1

Der informierte Patient: Hilfe zur Selbsthilfe bei Verdauungskrankheiten

Folie2

Redaktionelles

Folie3

Häufigkeit ausgewählter Krankheitsbilder

Folie4

Häufigkeit verschiedener Erkrankungen des Verdauungstraktes

Folie5

Verdauungsbeschwerden

Folie6

Funktionelle Magendarmerkrankungen

Folie7

Rom-III Diagnosekriterien für Funktionelle Dyspepsie

Folie8

Rom-III Einteilung der Funktionellen Dyspepsie

Folie9

Definition des Reizdarmsyndroms im Wandel der Zeit

Folie10

Definition des Reizdarmsyndroms: Neue S3-Leitlinie der DGVS

Folie11

Definition des Reizdarmsyndroms: Neue S3-Leitlinie der DGVS

Folie12

Prävalenz funktioneller Magen-Darmerkrankungen

Folie13

Epidemiologie gastrointestinaler Symptome

Folie14

Gesundheitsökonomie: Kosten

Folie15

Zusammenfassung

Folie16

Ursachen von Reizmagen und Reizdarmsyndrom

Folie17

Pathophysiologie funktioneller Magen-Darmerkrankungen

Folie18

Evolution Pathophysiologischer Konzepte

Folie19

Darm-Hirnachse - Signalsubstanzen

Folie20

Theorien zur Entstehung der Symptome: Störung der Empfindlichkeit des Enddarmes bei Dehnung mit Ballon

Folie21

Theorien zur Entstehung der Symptome: Wahrnehmungsstörungen: verminderte Gewöhnung, veränderte Projektion

Folie22

Theorien zur Entstehung der Symptome: Genetische (hereditäre) Faktoren

Folie23

Theorien zur Entstehung der Symptome: Genetische (hereditäre) Faktoren – Aufklärung molekularer Grundlagen

Folie24

Theorien zur Entstehung der Symptome: Genetische (hereditäre) Faktoren

Folie25

Theorien zur Entstehung der Symptome: Periphere und zentrale (spinale) Sensibilisierung

Folie26

Persistierende Symptome nach akuter Infektion…?

Folie27

Metaanalyse: Post-infektiöses Reizdarmsyndrom

Folie28

...auch geeignet als Erklärung von Symptomen nach Divertikulitis

Folie29

Risikofaktoren für eine postinfektiöse fMDE

Folie30

CED und RDS sind unterschiedliche Reaktionen auf Infektionen

Folie31

Eine Untergruppe von RDS ist eine CED

Folie32

Theorien zur Entstehung der Symptome: Zentrale Modulation

Folie33

Theorien zur Entstehung der Symptome: Zentrale Modulation

Folie34

Theorien zur Entstehung der Symptome: Zentrale Modulation von Schmerzen ist unabhängig von Angst/ Depression

Folie35

Das Krankheitsmodell

Folie36

Funktionelle Magen-Darmerkrankungen

Folie37

Diagnostik und Behandlung

Folie38

Funktionelle Magen-Darmerkrankungen: Diagnosesicherung

Folie39

Wie sicher ist die Diagnose fMDE?

Folie40

Diagnostik bei V.a. fMDE - Vorgehensweise

Folie41

Ausschluss anderer Ursachen dringlich bei Alarmsymptomen

Folie42

Behandlung funktioneller Magen-Darmerkrankungen

Folie43

Behandlung funktioneller Magen-Darmerkrankungen

Folie44

Metaanalysen: Ballaststoffe bei Reizdarmsyndrom

Folie45

Folie46

Behandlung funktioneller Magen-Darmerkrankungen

Folie47

Ziele der Therapie bei einer Erkrankung ohne erhöhte Mortalität?

Folie48

Das Krankheitsmodell

Folie49

Die Lebensqualität bei fMDE ist signifikant herabgesetzt

Folie50

Zunehmende Evidenz für Psychotherapie bei fMDE

Folie51

Psychotherapie

Folie52

Medikamentöse Behandlungsoptionen Leitsymptom-orientiert: Reizmagen

Folie53

Medikamentöse Behandlungsoptionen Symptom-orientierte Behandlung: Reizdarmsyndrom

Folie54

Pflanzliche Arzneimittel (STW7) beim RDS

Folie55

Probiotika beim Reizdarmsyndrom (S3 Leitlinie DGVS)

Folie56

Zusammenfassung

Folie57

Chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Folie58

Pathophysiologie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen

Folie59

Pathophysiologie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen

Folie60

Multifaktorielle Genese - Pathophysiologie

Folie61

Ungleichgewicht des Immunsystems bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen - Pathophysiologie

Folie62

Klinik chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen

Folie63

Colitis ulcerosa - Therapie

Folie64

Morbus Crohn - Therapie

Folie65

Exemplarische Erkrankungsprogression bei M. Crohn

Folie66

Möglichkeit opportunistischer Infektionen unter CED-Therapie

Folie67

CED/ RDS - Unterschiedliche Reaktionen auf Infektionen

Folie68

„Gebote“ und „Verbote“ der IBD Behandlung

Folie69

Divertikel im Dickdarm und Divertikelkrankheit

Folie70

Divertikel und Divertikelkrankheit des Darmes

Folie71

Divertikel und Divertikelkrankheit des Darmes

Folie72

Divertikel und Divertikelkrankheit des Darmes

Folie73

Gallensteinleiden

Folie74

Gallensteinleiden

Folie75

Gallensteinleiden

Folie76

Gallensteinleiden: Behandlung

Folie77

Refluxerkrankung

Folie78

Wie häufig ist Sodbrennen?

Folie79

Sodbrennen in verschiedenen Altersgruppen

Folie80

3-Monats-Inzidenz

Folie81

Häufigkeit der Refluxoesophagitis

Folie82

Lebensqualität und Refluxerkrankung

Folie83

Symptom und Befund

Folie84

Schwere der Symptome und erosive Schleimhautveränderungen

Folie85

Abgrenzung GERD/NERD vs. funktionelles Sodbrennen Sodbrennen

Folie86

Refluxerkrankung: Langzeitverlauf

Folie87

Diagnostik und Behandlung

Folie88

Behandlung von Refluxsymptomen

Folie89

PPIs und H2-Receptor Antagonisten in der Behandlung der Refluxerkrankung

Folie90

Leitsymptom Sodbrennen

Folie91

Ungenügendes Ansprechen auf Therapie

Folie92

Ungenügendes Ansprechen auf Therapie

Download der gesamten Folien als ppt-Datei

Mitglieder - Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden